MF420UEG Gas-Messfühler

Anwendung :                                          Die Messfühler überwachen in Verbindung mit dem Auswertegerät die Umgebungsluft

auf gefährliche Gaskonzentrationen.

 

Einsatzgebiet :                                      Gas-Leckageüberwachung  von:

                                                             

  Heizräume                        Gasübergaberäume              BHKW's

  Lagerräume                      Produktionsstätten                Versuchslabore

  Versorgungsschächte        Zwischendecken                   usw.

 

 

Überwachbare Gase: MF420UEG / H oder P HC-Gase  (brennbar/explosibel)

Methan, Propan, Butan, Wasserstoff, Aceton, Acetylen, Butanol, Ethan, Ethanol, Heptan (Benzin), Hexan, Isopropanol,  Methanol, Oktan, Pentan, Propanol, Toluol, Xylol (Lösungsmittel),  usw.

 

MF420 S / H

Sonder-Gase (giftig/Umweltgefährdend) z.B. Ammoniak,  Freone (R22, R134A,

R143A, R502), Schwefelwasserstoff, weitere Gase auf Anfrage

 

 

Messfühler-Auswahlkriterien :

/ H  = Halbleiter                                        - K  = Kunststoffgehäuse

/ P  = Pellistor (Wärmetönung)                 - A  = Aludruckgußgehäuse

/ IR = Infrarot

 

MF420UEG / H :

Hohe Querempfindlichkeit  gegenüber  Kohlenwasserstoffverbindungen.

Logarithmisches Meßsignal, lange Lebensdauer, hohe Vergiftungsresistenz.

Geeignet für Leckageüberwachungen.

 

MF420UEG / P  /IR :

Gute Erfassung  von verschiedenen  Kohlenwasserstoffverbindungen

stabiles, lineares Meßsignal. Infrarot Messfühler ist vergiftungsresistent.

Geeignet für Leckageüberwachung und Anzeige der Gaskonzentration.

 

 

Technische Daten :

Meßprinzip :       Halbleiter           MF420UEG / H

Meßprinzip :       Pelistor              MF420UEG / P

Meßprinzip :       Infrarot               MF420UEG / IR

Meßbereich :     je nach Gasart (UEG/ppm)

Temperaturbereich :       - 10 bis + 50° C

Zulässige Feuchte :      30 - 90 % rel. Feuchte n. K.

Textfeld: GWS Gaswarngeräte, Sicherheits- und Alarmsysteme GmbH